UNSER LEISTUNGSSPEKTRUM

Wir bieten unseren Patienten eine umfassende fachärztliche Versorgung auf allen Gebieten der Orthopädie. Das wesentliche diagnostische und therapeutisch-konservativen Spektrum der Fachgebiete Orthopädie und Neurochirurgie kann in Anspruch genommen werden.

Der aktuellen und mitunter eher gesellschaftspolitische angefärbten Diskussion über Wartezeiten bei Fachärzten, tragen wir schon lange Rechnung. Sie erhalten bei uns zeitnah innerhalb von wenigen Tagen einen Termin. Erforderliche Nachuntersuchungen/-behandlungen werden natürlich organisiert. Wir nehmen in diesem Zusammenhang auch gerne Patienten aus  dem Umland an.

Die Veränderungen im Gesundheitswesen haben neue Bedürfnisse hervorgebracht. Wirtschaftliche Zwänge der Kliniken verunsichern Patienten. Es entstehen zunehmend Zweifel darüber, ob Operationen vordergründig aus Kostengründen vorgeschlagen werden. Die Medien veröffentlichen fast monatlich Ranglisten über die Qualität medizinischer Einrichtungen und tragen damit eher zur Verunsicherung bei. Die unabhängige Beratung ist folglich ein wesentliches Anliegen unseres orthopädisch-neurochirurgischen Zentrums geworden. Eigene operative Erfahrungen liegen nur wenige Jahre zurück. Aktuelle Erkenntnisse gewinnen wir über regelmäßige Besuche von Fortbildungsveranstaltungen und Kongressen. Eine Anbindung an Krankenhäuser besitzen wir nicht.

Der Diskussion über die sogenannten individuellen Gesundheitsleistungen (IGEL) stellen wir uns gerne. Dabei vetreten wir folgende Auffassung: In der Behandlung von degenerativen Gelenkerkrankungen darf nicht vergessen werden, dass der Therapeut niemals heilend eingreifen kann. Arthrose bedeutet den Verlust an Knorpelgewebe. Dieses besitzt beim Menschen keine eigene Regenerationsfähigkeit, wie z.B. die Haut. Damit kann es auch von außen nicht zur Wiederherstellung angeregt werden. An dieser Prämisse muss sich jede Therapieform messen lassen. Weder Physiotherapien, Medikamente, Spritzen noch Bandagen verändern den Knorpelschaden. Allerdings lindern sie die daraus resultierenden Schmerzen und Funktionsstörungen. An dieser Stelle gewinnen auch alternative Ansätze Bedeutung. Wir werden Sie nicht mit einem Selbstzahlerkatalog überrollen, halten es aber aus unserer Erfahrung für begründet, in bestimmten Konstellationen Alternativen vorzuschlagen. Die Argumentation der gesetzlichen Krankenkassen kann dabei nicht überzeugen. Für zahlreiche bereits etablierte Behandlungsformen wie Ultraschall, Massagen, allg. physikalische Anwendungen, Höomopathie etc. gibt es ebenfalls keine wissenschaftlich gesicherten Erfolge, die über kurzfristige Linderungen hinausgehen. Trotzdem besitzen sie Akzeptanz und werden erstattet. Wir wenden zudem nur Leistungen an, welche hervorragend vertragen werden. Den Indikationskreis für das „IGELN“ halten wir für umschrieben.  mehr

Orthopädicum Zehlendorf
Clayallee 346 A
14169 Zehlendorf
  • Montag: 8:30-18:00 Uhr
  • Dienstag: 8:30-18:00 Uhr
  • Mittwoch: 8:30-17:00 Uhr
  • Donnerstag: 8:30-18:00 Uhr
  • Freitag: 9:00-14:00 Uhr
© Orthopädicum Zehlendorf 2018 I All rights reserved

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück